Heilmittelverreibung

Jedem Stoff wohnt eine Weisheit inne. Er kann uns etwas darüber erzählen, woraus er gemacht ist und uns so Einblick geben in unterschiedliche Bereiche unseres Seins.
Der Herstellungsprozess homöopathischer Heilmittel mittels Verreibung in einem Porzellanmörser mit Milchzucker dient uns als praktische Möglichkeit, uns dieser Weisheit, dem Wesen der Substanz zu nähern. Die Energie des Heilmittels entfaltet sich, sein Wesen berührt uns.
Eine Abenteuerreise beginnt und bald erkennen wir einen Teil der Welt und damit auch von uns selbst. Wir erleben die Kraft des Heilmittels. Gefühle und Themen, die das Heilmittel in uns berührt, lösen sich, können bewußt werden und heilen.
Die biodynamischen Verreibeseminare sind für jeden offen, der neugierig ist, sich selbst zu begegnen.

Selbsterkenntnis – Heilung – Homöopathie zum Anfassen

„Die Anweisungen des Schöpfers sind niedergeschrieben in unseren Herzen und Gedanken, in den heiligen Schriften der Natur, die jeder für sich selbst lesen kann – tagtäglich in den kleinen Geschöpfen, in den Gräsern und Bäumen, in den wachsenden Dingen, in Wind und Donner und Regen, in den Meeren, Seen und Flüssen, in Gebirgen, Felsen und Sand, in der gewaltigen Kraft der Sonne, dem Zauber von Großmutter Mond, in den Geheimnissen der Sterne.
All diese spirituellen Wesen sind unsere Lehrer.
Und auch wir haben spirituelle Wesen in uns, und sie können uns etwas von der Weisheit unserer Herzen lehren. Der Schöpfer hat uns das Wissen von Schönheit und Liebe und Freude und Frieden in unsere Herzen gegeben, damit sie uns lehren und uns den wahren Pfad des Lebens führen.“ (Saupaquant: Akwesasne, aus „Worte wie Spuren – Weisheit der Indianer“)